"Trau dich zu trauern, damit du dein leben wieder leben kannst."

Sandra Finny

 

Abschiedsworte + Trauerbegleitung

auch

beim Verlust eines geliebten Tieres

Wenn ein geliebter Mensch seine Augen für immer schliesst, versteht ein jeder, dass seine Angehörigen um diesen Menschen trauern und dass sie ihm eine schöne Gedenkfeier ermöglichen wollen. 

Wenn ein geliebtes Tier stirbt, fühlt sich sein Besitzer jedoch oft unverstanden und getraut sich kaum, jemandem zu sagen, wie er leidet oder dass die Trauer um sein geliebtes Tier ihn richtig lähmt. 

Vielleicht kommen auch Sprüche wie:

"Es war ja nur ein Tier."

Aber diese Lieblinge sind Familie!

Und deshalb soll auch von ihnen in würdevoller und schöner Weise Abschied genommen werden können. 

Schenke deshalb auch deinem Liebling einen wundervollen Abschied. Und ich halte sehr gerne die Gedenk- bzw. Abschiedsrede dabei. 

Denn wenn man sich auf schöne Weise verabschieden kann, dann ist das Balsam für das Herz und hilft sicherlich auch, die Zeit danach etwas besser zu überstehen. 

 

Solltest du dir jedoch lieber eine Begleitung für die Zeit danach wünschen, dann stehe ich dir gerne als Trauerbegleiterin zur Verfügung. Ich gebe dir die Möglichkeit und den Raum, deine Gefühle zuzulassen. Ich bin für dich da und begleite dich durch diese schwere Zeit.

Und da wir diese Begleitung gut online machen können, spielen weder Distanz noch allfällige Fallzahlen eine Rolle dabei. 

Melde dich einfach bei mir.

Ich bin Trauerbegleiterin und Trauerrednerin für Menschen, die eine geliebte Seele verloren haben.

Jede Seele. Egal ob Mensch, oder Tier. 

20200910_193010_edited.jpg

"Die Beschäftigung mit dem Thema Tod ist nicht eine flucht vor dem Leben, sondern dazu da, das leben besser zu verstehen"

Sandra Finny

Trau dich zu trauern, damit du das Leben wieder leben kannst.

 

Trauerrede + Trauerbegleitung

Es ist so unbeschreiblich schmerzvoll, einen geliebten Menschen zu verlieren. Es scheint die ganze Welt still zu stehen. Dein Herz fühlt sich an, als wenn es in Stücke gerissen werden würde und du denkst, du könntest nicht mehr weiter gehen. 

Damit deine Selle überhaupt verstehen kann, was gerade passiert ist, ist eine wunderschön gestaltete Trauerfeier hilfreich. Die Trauerrede ist dabei wie eine liebevoll gestaltete Zeitreise, bei der man auf die gemeinsam erlebten Ereignisse mit offenem Herzen zurückblicken kann. Und wenn bei diesem Erlebnis zudem die Menschen dabei sein können, die den von uns gegangenen Menschen am meisten geliebt haben, dann ist das nicht nur hilfreich, um in seinem Schmerz nicht ganz alleine zu sein, sondern auch für den weiteren Trauerprozess. 

Der Schmerz und die Trauer verschwinden jedoch nicht von selber und dauern auch noch lange an. Und damit du in diesem Schmerz nicht stecken bleibst, ermutige ich dich, der Trauer den nötigen Raum zu geben. Leider gibt es nämlich keinen Weg, die Trauer zu umgehen. 

Ich möchte dich deshalb ermutigen: 

"Trau dich zu trauern, damit du dein Leben wieder leben kannst."

Du musst diesen Weg jedoch nicht ganz alleine gehen. Gerne begleite ich dich als Trauerbegleiterin in dieser intensiven Zeit. Ich bin nämlich der festen Überzeugung, dass wir - meistens auf jeden Fall - weder Medikamente noch Ärzte benötigen, sondern einfach jemanden, der da ist, der zuhört und der uns den Raum schafft, durch diese Trauer durch zu gehen. Hab keine Angst davor. Wir schaffen das. 

20201013_182350.jpg

"ich glaube, dass wenn der tod unsere augen schliesst,

Wir in einem Lichte stehen, von welchem unser sonnenlicht nur der schatten ist." 

Arthur Schoppenhauer

Begleitung

Auf deinem Weg.

Vielleicht beim Thema Tod.

Vielleicht beim Thema Sterben.

Dasein, zuhören, weinen, lachen, trösten, reden, Fragen beantworten, eine Hand halten oder einfach sein. 

 

Du fragst dich, warum mir das Thema Tod so wichtig ist? 

Ganz einfach. Weil ich damals mit etwas über 20 Jahren dieses riesige Geschenk erhalten habe, dass ich dieses wundervolle Licht habe fühlen, sehen und erleben dürfen. Für einen Moment. Es war einfach so unfassbar schön, dass ich dafür bis heute keine Worte habe, aber dieses Erlebnis bei mir alles verändert hat und ich weiss, dass ich keine Angst vor dem Danach haben muss - ganz im Gegenteil. 

Es geht mir nicht darum, dir zu sagen, was du glauben musst, sondern darum, an deiner Seite zu sein, deine Hand zu halten, vielleicht dir durch mein ganz persönliches Vertrauen deine Angst zu nehmen, oder einfach zu sein. 

Wenn du aber einen dir nahestehenden Menschen zu verabschieden hast, oder dies schon tatest, dann - oh glaub mir, das ist etwas ganz anderes und auch da kann ich dir nachfühlen - kann ich dir vielleicht einfach mein Mitgefühl anbieten und dir sagen, wie ich mit solchen Situationen umgegangen bin und wie ich Kontakt mit ihnen aufgenommen hab. Denn ich glaube, dazu brauchen wir weder ein Medium noch einen Therapeuten, sondern einfach das Vertrauen in uns selber und darin, dass es geht und wir für die Art der Antworten offen sind.

Vielleicht ist es auch so, dass du in irgend einer Art mit dem Tabuthema Suizid konfrontiert wurdest. Falls das so ist, ist es sicherlich kein Zufall, dass du gerade diese Zeilen liest. Mein Bruder hat sich nämlich vor ein paar Jahren das Leben genommen und wenn so etwas geschieht, ist es für die Angehörigen einfach nur ein Schock und absolut grässlich. 

Du siehst also, ich kann nachfühlen wie es ist, einen geliebten Menschen zu verlieren.

Zum Glück aber durfte ich auch für einen Moment sehen, wie es auf der anderen Seite ist. 

 

Wenn dich meine Zeilen auf irgend eine Form angesprochen oder berührt haben, dann kontaktiert mich doch. Es gibt keine Zufälle im Leben und wir finden einen Weg, wie ich für dich da sein kann.